Bauantrag eingereicht!

Langsam wird’s ernst: Seit Mitte Juli liegt der Bauantrag für unser neues Baseballfeld bei der zuständigen Stelle im Rheingau-Taunus-Kreis zur Genehmigung. Auszüge aus den Antragsunterlagen wecken Vorfreude auf das, was wir vorhaben.

Besonders gefordert waren dabei unsere beiden Bauingenieure Sebastian Willsch (Vorstand) und Patrick Wenzel, die sich intensiv in den Planungsprozess eingebracht haben und mit dazu beigetragen haben, die Kosten für unseren Verein niedrig zu halten. Die Genehmigungsbehörde hat regelmäßig drei Monate Zeit, um über den Antrag zu entscheiden. Damit ist der 19.10.2017 der nächste Meilenstein auf unserem Weg zum Baseballplatz.

Währenddessen nutzen unsere Bauingenieure natürlich die Zeit, um etwa notwendige Baugrundgutachten einzuholen oder geeignete Erdbauunternehmen zu finden. Und vor allem hoffen sie auf tatkräftige Unterstützung von Spielern, Freun.den und Mitgliedern, wenn es an die Dinge geht, bei denen durch’s Anpacken richtig Geld für den Verein eingespart werden kann. 

Planungen nehmen Gestalt an

FreiflächenplanIm Rahmen der Genehmigungsplanung für den Bauantrag konkretisieren sich die bisherigen Planungen. Dabei wurde der gemäß Bebauungsplan anzulegende Pflanzstreifen ebenso eingearbeitet wie die einzelnen Funktions-Bausteine jetzt feststehen. Auch ohne den charakteristischen Viertelskreis erfüllt das abgewinkelte Hauptfeld alle an ein Ligafeld zu stellenden Anforderungen.

Eine flache Rampe führt von den Stellplätzen zur erhöhten Besucherfläche, die einen hervorragenden Überblick über beide Felder bietet. Insgesamt verspricht dies eine Anlage zu werden, auf die sich die Baseballer im Taunus freuen dürfen.

 

Langersehnter Traum wird erfüllt

Idsteiner Zeitung vom 31.05.2017Erschienen in der Idsteiner Zeitung vom 31.05.2017

Im Interview mit Volker Stavenow informiert der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Hilmar Walde über den aktuellen Stand der Grundstücksbereitstellung und die laufenden Vorbereitungen, um noch im September mit den Bauarbeiten beginnen zu können.

Geplant sind neben dem Hauptfeld, auf dem auch Ligaspiele bestritten werden können, ein kleineres Jugendfeld. Da die Maßnahmen ausschließlich privat finanziert werden, erfolgt der Ausbau in Stufen entsprechend der wirtschaftlichen Möglichkeiten.

Ausführlicher Bericht im Bad Camberger Lokalanzeiger

2017-04-12 - pwe - Bad Camberger Lokalanzeiger zum neuen Baseball-PlatzIn seiner Ausgabe vom 12.04.2017 berichtet der Bad Camberger Lokalanzeiger ausführlich über den aktuellen Projekt- und Sachstand und räumt u. a. mit dem Mythos auf, daß die „Randsportart“ Baseball – anders als etwa der Fußball – von der Gemeinde finanziert wird.

Der ausführliche Artikel ist über das Bild abrufbar.

Baseball ab 2018 auf neuer Sportanlage in Hünstetten-Limbach

Erschienen im Wiesbadener Tagblatt vom 18.01.2017

HÜNSTETTEN – (red). Der Förderverein der Freunde des Baseball- und Softballsports im Taunus besteht nun seit fünf Jahren. Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung in Hünstetten-Wallbach war der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Hilmar Walde, äußerst zufrieden mit der Entwicklung des mittlerweile über 60 Mitglieder umfassenden rührigen Vereins und betonte in seiner Einführungsansprache, dass das Jahr 2017 als Meilenstein in der Entwicklung des Baseballsports in Hünstetten sein wird.

Wiesbadener Tagblatt vom 18.01.2017

2017 beginnen die Bauarbeiten des Baseballplatzes

161105 Baseball in Hünstetten_Seite_01Ein Höhepunkt der heutigen Jahresversammlung der Baseball-Abteilung der SG Hünstetten war der Vortrag des Fördervereins durch seinen Vorsitzenden Dr. Hilmar Walde: Fünf Jahre nach Vereinsgründung sind alle Voraussetzungen geschaffen, um mit dem Bau eines eigenen Baseballplatzes loszulegen. Die Gemeinde hat Baurecht geschaffen, das Grundstück erworben und dem Förderverein einen Pachtvertrag vorgelegt. Mit den vom Förderverein eingeworbenen Sponsorenzusagen ist auch finanziell der Grundstein für das Vorhaben gelegt. Weiterlesen

Bebauungsplan für Baseballfeld in Kraft getreten

2016-07-29 - Bekanntmachung B-PlanMit Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses des Bebauungsplanes „Sportanlage Kreuzacker Limbach“ in den Hünstetter Nachrichten vom 29.07.2016 ist der Bebauungsplan rechtskräftig geworden.

Der Förderverein freut sich, daß es nach rund fünfjähriger Vorbereitungszeit jetzt endlich die Voraussetzungen für einen Einstieg in die Umsetzungsphase geschaffen hat.  Weiterlesen

Der Baseballplatz kann kommen

Gemeindevertretung Hünstetten beschließt Bebauungsplan (Idsteiner Zeitung vom 16.07.2016)

Von Beke Heren-Pradt
HÜNSTETTEN. Limbach wird Baseballstandort. Mit dem Beschluss eines Bebauungsplanes für das Gebiet „Kreuzacker“ in Limbach ist es amtlich, dass in der nächsten Zeit das lange projektierte Baseballfeld für „Hünstetten Storm“ umgesetzt
werden kann. Nach langwieriger Standortsuche, verschiedenen immer wieder verworfenen Umsetzungsmöglichkeiten sieht es so aus, als könnte in der Zukunft ein Baseballfeld in der Nachbarschaft des Limbacher Sportplatzes Wirklichkeit werden.